Gutes Zeugnis für südwestfälisches Regionalmarketing

Befragung der Mitgliedsunternehmen im Verein „Wirtschaft für Südwestfalen“ zeigt hohe Zufriedenheit

Südwestfalen, 18. Januar 2019. Zahlreiche Unternehmerinnen und Unternehmer der Region stehen geschlossen hinter dem Regionalmarketing Südwestfalen. Mehr als 90 Prozent bewerten Organisation, Strategie und Umsetzung mit der Schulnote “sehr gut” oder “gut”. Das zeigt die erste offizielle Mitgliederbefragung seit Gründung des Vereins “Wirtschaft für Südwestfalen” in 2011. Dieser trägt neben den fünf südwestfälischen Kreisen als sechster und größter Gesellschafter der Südwestfalen Agentur GmbH das heimische Regionalmarketing.


PM_Mitgliederbefragung_560Mehr als 130 Verantwortliche der über 300 Vereinsmitglieder nutzten die Befragung, um ihre Sicht zu den verschiedenen Regionalmarketing-Aktivitäten und Mitmach-Angeboten einzubringen. Demnach sind die Mitgliedsunternehmen mit den gemeinsamen Maßnahmen der Regionalmarketing-Kampagne „Südwestfalen – Alles echt!“ zur Fachkräftesicherung und -bindung sowie zur Imagewerbung für den Standort Südwestfalen mehr als zufrieden. 93 Prozent der teilnehmenden Mitgliedsunternehmen gaben dem Regionalmarketing Südwestfalen die Schulnoten “sehr gut” und “gut”. Mehr als 80 Prozent würden die Mitgliedschaft im Verein aktiv weiterempfehlen. “Das positive Feedback freut uns natürlich sehr! Die Ergebnisse zeigen, dass wir gemeinsam auf dem richtigen Weg sind”, kommentiert Marie Ting, Leiterin des Regionalmarketings bei der Südwestfalen Agentur, die Resultate.


“Konstruktive Kritik der Unternehmen hilft uns bei der Arbeit”

Um die Marketing-Aktivitäten noch spezifischer auf die Bedürfnisse der Unternehmen auszurichten, wurde außerdem der individuelle Fachkräftebedarf sowie die Nutzung von Kommunikationsmaterialien zum Standort Südwestfalen abgefragt. “In der Umfrage hatten die teilnehmenden Unternehmen auch Gelegenheit, Wünsche und Kritik zu äußern. Die Ideen und Anmerkungen sind für unsere Arbeit sehr hilfreich. Dies bestärkt uns darin, künftig noch stärker jüngere Menschen anzusprechen und spezielle Zielgruppen aus spezifischen Fachrichtungen wie beispielsweise IT, Gesundheitswirtschaft oder Produktion zu berücksichtigen”, erläutert Christopher Schwermer, Key Account Manager bei der Südwestfalen Agentur. “Mit Blick auf die individuellen Mehrwerte haben unsere Mitglieder besonderes Interesse an der kostenlosen Verwendung von Kommunikations- und Standortmaterial zu Südwestfalen und dem Südwestfalen-Logo. Diese Angebote werden wir weiter ausbauen und noch gezielter kommunizieren.” Denn: “Jedes Unternehmen, das Bausteine des Marketings nutzt und so als Südwestfalen-Botschafter auftritt, trägt einen entscheidenden Beitrag dazu bei, dass Südwestfalen als starke Wirtschaftsregion und attraktiver Lebensraum wahrgenommen wird.”