Zusammenarbeit von Unternehemen und Studierenden fördern

Südwestfalen, 28. Januar 2020. Die Südwestfalen Agentur und die Zukunftswerkstatt der Universität Siegen am Lehrstuhl für Innovations- und Kompetenzmanagement arbeiten künftig zusammen. Profitieren sollen davon Studierende und Unternehmen der Region.

Kooperation Zukunft_560“Studierende der Universität Siegen und Unternehmen der Region zusammenbringen, damit sie mit- und voneinander lernen können.” So komprimiert könnte man die Praxissemester der Zukunftswerkstatt an der Uni Siegen umschreiben, doch steckt dahinter natürlich mehr als die verkürzte Zusammenfassung. “Wir wollen Studierenden die Möglichkeit geben, ihre erlernte Theorie praktisch anzuwenden und sich mit realen Problemstellungen der Wirtschaft zu beschäftigen”, erklärt Robert Kebbekus, der Leiter der Zukunftswerkstatt. “Dafür gehen wir mit ihnen forschend in die Betriebe, befragen, beobachten und beschreiben so unvoreingenommen eine Problemsituationen. Im Ergebnis wird den Unternehmen ein Spiegel vorgehalten. Dabei entstehen oftmals kreative Ideen und Verbesserungsvorschläge für die beteiligten Unternehmen. Durch die Kooperation mit der Südwestfalen Agentur erweitern wir unser bestehendes Netzwerk um einen Partner aus Südwestfalen, der die Zusammenarbeit von Hochschulen, Studierenden und Unternehmen weiter fördert.”

Die Südwestfalen Agentur kümmert sich im Auftrag der fünf südwestfälischen Kreise und des Vereins “Wirtschaft für Südwestfalen” auch um das Regionalmarketing der Region. Dazu zählen beispielsweise spezielle Angebote für Vereinsmitglieder im Bereich des Arbeitgebermarketings und der Fachkräftesicherung. Hier sieht Maria Arens als zuständige Ansprechpartnerin in der Südwestfalen Agentur eine gute Schnittstelle. “Mit diesem neuen Angebot können wir unseren Mitgliedsunternehmen direkten Zugang zu aktuellem Know-how geben, kombiniert mit einem neuen und frischen Blickwinkel der Studierenden auf Fragen wie beispielsweise der Fachkräftesicherung. Durch Interviews sondieren die Studierenden die Situation und geben den Unternehmen am Ende eine Handlungsempfehlung mit auf den Weg. Die lösungsorientierten Ansätze für den starken Mittelstand in Südwestfalen sind ein echter Mehrwert für unsere Mitglieder.”

Das erste Praxissemester der Kooperation mit fünf teilnehmenden Mitgliedsunternehmen ist gestartet. Bereits im April 2020 werden in der Südwestfalen Agentur die Studierenden und Unternehmen Einblicke und Erkenntnisse aus den Projekten vorstellen. Von dem erlangten Wissen sollen weitere Mitgliedsunternehmen profitieren und diesen zu eigenen Ideen und Ansätzen verhelfen.